Urlaubsansprüche im Arbeitsrecht

Jeder Arbeitnehmer hat grundsätzlich einen gesetzlichen Mindesturlaubsanspruch von 24 Werktagen im Jahr. Zu beachten ist dabei, dass sich die 24 Urlaubstage auf Werktage beziehen, also auf alle Wochentage ohne Sonn- und Feiertage. Da Samstage auch als Werktage gelten, haben Sie nach dem Gesetz bei einer fünf-Tage-Woche einen Anspruch auf 20 freie Arbeitstage. Häufig besteht jedoch ein höherer Urlaubsanspruch. Ein solcher kann sich aus einzelvertraglichen Vereinbarung, tariflichen Regelungen oder aber gesetzlichen Regelungen für bestimmte Personengruppen, wie z.B. für Schwerbehinderte aus dem SGB IX ergeben.

Auch Teilzeitbeschäftigte und geringfügig Beschäftigte haben einen gesetzlichen Urlaubsanspruch. Dessen Dauer ist abhängig von dem Verhältnis der vereinbarten Arbeitszeit zur vollen 5-Tage-Woche.

Bei allen Fragen und Problem hinsichtlich Ihres Urlaubsanspruches stehen wir Ihnen beratend zur Seite. Wir verhandeln mit Ihrem Arbeitgeber und setzen Ihren Urlaubsanspruch wenn nötig auch gerichtlich durch.